Homepage von

Reinhard Löwisch

Privat | Kontakt | Karten | Tourismus | Download | Heimatkunde | Krippe | Startseite

Alte Postkarten

Die älteste Postkarte von WaischenfeldAlte Postkarten zu Sammeln, war lange Jahre ein beliebtes Hobby von mir. Fast 30 Jahre lang bin ich zweimal im Jahr nach Nürnberg in die Kleine Messehalle gepilgert um auf der dort stattfindenen "Ak-Börse" alte Ansichten vor allem von Waischenfeld, Egloffstein und Affalterthal zu sammeln. Nebenbei gab es auch noch alte Ansichten von vielen Dörfern der Fränkischen, denen ich auch nicht widerstehen konnte. Man muss ja bedenken, dass Ansichtskarten bis in die 70-er Jahre des letzten Jahrhunderts eine Seltenheit waren, da Fotoapparate sehr teuer nur der Oberschicht vobehalten waren. Postkarten, die meist auch mit professionellen Apparaten gemacht wurden, waren die einzigen Aufnahmen. Man hat Ansichtskarten gekauft und sie dann ins Album geklebt. Daher sind alten Karten (AK) etwas besonders. Das haben sehr viele Menschen erkannt, weshalb der Preis für die ganz alten Karten enorm gestiegen ist und mittlerweile meist zweistellig ist.

Von Waischenfeld hab ich mittlerweile an die 200 unterschiedliche Karten, wobei die älteste von 1877 datiert ist (Bild links). An die 60 sind es auch von Egloffstein, was kein Wunder ist, denn beide Orte waren touristische Hochburgen im letzten Jahrhundert und die Nachfrage nach Ansichten des Urlaubszieles entsprechend hoch.  Das Bild untetn zeigt eine typische Dorfszene des 19. Jh mit der alles dominierenden Burg. Viele verschiedene Kartenmotive gibt es vor allem von den Orten mit starkem Tourismus, also von Gößweinstein oder Pottenstein und von großen Orten wie Forchheim. Je kleiner der Ort umso teurer auch die Karte, weil oft nur der Gastwirt oder ein großer Einkaufsladen das Geld hatte, ansichtskarten machen zu lassen.

Egloffstein um 1897